Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Nachhaltigkeitsupdate

16 Nachhaltigkeit – da sind wir wieder einen Schritt weiter Seit Anfang 2012 verfolgt Rinn eine Unternehmens- strategie, die an den Kriterien der Nachhaltigkeit ausgerichtet ist. Wir übernehmen die Verantwor- tung für das, was wir direkt beeinflussen und im Sinne des nachhaltigen Wirtschaftens verbessern können. Einer der wichtigsten Aspekte der Umwelt- einwirkungen ist die Inanspruchnahme von Energie und der Ausstoß klimaschädlicher Treibhausgase. Um das Aufkommen an Treibhausgasen zu verrin- gern, ist es daher wichtig, Energie unter Verzicht auf fossile Energieträger zu erzeugen. Seit 2014 ist die CO₂ neutrale Produktion bei Rinn für das gesam- te Unternehmen Realität. Anhand unseres CO₂- Fußabdrucks können wir transparent nachvollzie- hen, wie viel Energie wir verbrauchen und welche Emissionen wir verursachen. Ein weiterer Meilenstein in unserer Nachhaltigkeitsstrategie Rinn hat mit dem Erdwärmekraftwerk, der werks- eigenen Fotovoltaikanlage und dem Bezug von Ökostrom seit 2012 sein Aufkommen an Treib- hausgasen deutlich verkleinert. Trotzdem entstehen durch die Produktion im Unternehmen etwa 5.607 t an CO₂ im Jahr. Dies entspricht den jährlichen CO₂- Emissionen von ca. 560 Bundesbürgern. Deshalb werden wir auch im Jahr 2014 weitere Maßnahmen zur Verringerung des Treibhausgasaufkommens umsetzen. Um schon heute eine CO₂ neutrale Pro- duktion zu realisieren, haben wir uns entschieden, für die produktionsbedingten Treibhausgase auf freiwilliger Basis einen Ausgleich zu schaffen. Diese Kompensation erfolgt durch Verminderung von CO₂- Emissionen in Entwicklungsländern. CO₂ neutrale Produktion CO₂ neutrale Produktion Werkseigene Geothermie Wärmerück­ gewinnung Kompensation CO₂-Emissionen Werkseigene Fotovoltaik Ökostrom Die Komponenten der klimaneutralen Produktion bei Rinn

Seitenübersicht