Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Nachhaltigkeitsbericht 2014_opti

104 Ökonomie Altersvorsorge Rinn fördert die Altersversorgung seiner Mitarbeiter. Mitar- beiter, die eine Gehaltsumwandlung in Form einer Direkt- versicherung abschließen, erhalten von Rinn einen Zuschuss zwischen 14 und 26% je nach Betriebszugehörigkeit. 2014 wurden 84.500 Euro an Zuschüssen zur BAV gezahlt. Insge- samt liegt die Beteiligungsquote bei 41,37% der Mitarbeiter. Auszug aus der Betriebsvereinbarung zur Altersversorgung Schließt ein Mitarbeiter eine Altersvorsorge mit Gehaltsum- wandlung ab, zahlt die Firma Rinn einen » Zuschuss von 14% des umgewandelten Gehaltes » Nach 5-jähriger Betriebszugehörigkeit 16% des umgewandelten Gehaltes (in Folge umgew. Geh.) » Nach 10-jähriger Betriebszugeh. 18% des umgew. Geh. » Nach 15-jähriger Betriebszugeh. 20% des umgew. Geh. » Nach 20-jähriger Betriebszugeh. 22% des umgew. Geh. » Nach 25-jähriger Betriebszugeh. 24% des umgew. Geh. » Nach 30-jähriger Betriebszugeh. 26% des umgew. Geh. Für die Mitarbeiter in Stadtroda regelt der Tarifvertrag einen einheitlichen Zuschuss von 19,7% zur betrieblichen Altersvorsorge. Vermögenswirksame Leistungen Diese Firmenanlage der VWL wird in Heuchelheim und Steinbach und demnächst auch in Stadtroda angeboten: Rinn bietet den Mitarbeitern die Möglichkeit, die vermögens- wirksamen Leistungen (VWL) intern anzulegen. Hierzu besteht seit 1.1.1992 die Möglichkeit, sich durch ein verzinsliches Darlehen am Unternehmen zu beteiligen. Die Darlehenseinzahlung ist pro Mitarbeiter und Jahr auf 480 Euro begrenzt. Der Mitarbeiter kann diesen Höchstbe- trag aufbringen, indem er Beträge vom maximal 480 Euro nach dem 5. Vermögensbildungsgesetz als VWL anlegt. Dies geschieht durch Teilbeträge von 40 Euro, die monatlich vom Nettoauszahlungsbetrag einbehalten werden. Bei einer jährlichen Einzahlung von 480 Euro gewährt die Firma eine steuerfreien Zuschuss von 154 Euro. Das Darlehen wird für eine Laufzeit von 6 Jahren abgeschlossen und jährlich mit 2% über dem Basiszinssatz verzinst. Die vermögenswirksamen Leistungen des Tarifvertrages kön- nen die Mitarbeiter hier einfließen lassen. Nach den 6 Jahren können sich die Mitarbeiter entscheiden, ob das Geld ausge- zahlt wird oder dem Unternehmen weiterhin als Darlehen zur Verfügung gestellt wird. » Beteiligte Mitarbeiter: 215 (Beteiligungsquote: 58,9%) » Zuschuss 2014: 31.700Euro » Angelegte VWL-Darlehen: 280.000Euro » Angelegte AN-Darlehen nach 6 Jahren: 770.000Euro Betriebliche Leistungen für Mitarbeiter

Seitenübersicht