Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Nachhaltigkeitsbericht 2014_opti

116 Ein Blick voraus Ziele Markt Handlungsfeld Ziele und Maßnahmen 2013 bis 2015 Ziele 2016 Ziele 2018 bis 2020 Nachhaltige Baukultur Ausbau des Stakeholder-Dialogs mit unseren Geschäftskunden aus Handel und GaLaBau Erweiterung der Forumstage auf 11 Ver- anstaltungen mit ca. 2.200 Teilnehmern Sensibilisierung und Workshop während der Rinn-Forumstage zum Thema Nachhaltigkeit Ausbau des Stakeholder-Dialogs mit Architekten 5 Hauptveranstaltungen ForumStadt und Beteiligung an zahlreichen Dialogforen Erstellung von UmweltProduktDeklarationen für einzelne Produktgruppen (EPDs) und Zertifizie- rung durch das Institut für Bauen und Umwelt e.V. Qualität und Langlebigkeit Einführung neuer Qualitätsgarantien Steigerung der Verarbeitungsqualität im Einbau Reduktion einbaubedingter Beanstandungen durch Fachschulung und Seminare im Forum Anwendungstechnik Nachhaltige Baustoffe und Innovation 5% Recyclinganteil im Hinterbeton ausgewählter Produkte Erster Betonstein mit 50% Recyclingsplitt Entwicklung und Beurteilung von photokatalytischem Beton Erstellung einer Ökobilanz und Prüfung der Testergebnisse von Titanoxid Ausbau des Ökopflaster-Sortiments und Entwicklung neuer Hydropor Produkte schon erreicht teilweise erreicht nicht erreicht In diesem zweiten Nachhaltigkeitsbericht haben wir die Ziele nach unseren vier Handlungsfeldern Markt, Umwelt, Mitar- beiter und Lieferkette neu strukturiert. Das Nachhaltigkeits- management kommt als Prozessebene hinzu. Wir knüpfen an unseren Zielen aus dem Jahr 2012 an und haben diese um in den Jahren 2013 und 2014 neu beschlossene Maßnahmen erweitert. Die Symbole zeigen, welche Ziele wir vollständig, teilweise und nicht erreichen konnten. Wir machen Nachhaltigkeit messbar In unserem ersten Nachhaltigkeitsbericht 2012 haben wir uns eine Reihe ambitionierter Ziele gesetzt. Diese Ziele sind fester Bestandteil der Nachhaltigkeitsstrategie, an denen wir unseren Erfolg messen. Durch transparente Kommunikation der Ziele können unsere Mitarbeiter, Kunden, Geschäftspartner und weitere Anspruchs- gruppen nachvollziehen, wie weit fortgeschritten wir in der Umsetzung der Strategie sind.

Seitenübersicht